Naturheilpraxis in Trostberg für Chinesische Medizin und Heilarbeit

0 8621 / 60 99 808   Kontakt Datenschutzerklärung
01

Schmerzen

Sind das Ihre Beschwerden?

Tut Ihnen ständig der Rücken weh? Leiden Sie unter Nacken-, Schulter- oder Kopfschmerzen? Machen Knie oder Tennisarm Ihnen Probleme? Können Sie sich nicht mehr richtig bewegen? Sie schaffen Ihren Tagesablauf nicht mehr oder können nichts mehr mit anderen zusammen unternehmen? Das macht Sie hilflos, traurig oder wütend? Immer wieder müssen Sie auf Schmerztabletten zurückgreifen, obwohl die Nebenwirkungen Sie belasten?

Dann geht es Ihnen so wie vielen Menschen. Denn laut einer Studie der Kassenärztlichen Bundesvereinigung sind Rücken- und Gelenkschmerzen der häufigste Anlass für einen Arztbesuch.

Welche Ursachen stecken hinter Rücken- und Gelenkbeschwerden?

Zunächst einmal sollten Sie vom Orthopäden abklären lassen, ob mechanische Schäden wie Fehlstellungen, Abnutzung oder rheumatisch-entzündliche Prozesse vorliegen. Laut Ärzteblatt trifft dies jedoch nur auf 10 Prozent aller Patienten zu, während 90 Prozent der Rückenschmerzen „unspezifisch“ sind und entsprechend daran „herumgedoktert“ wird. Die Ursachen sind schulmedizinisch nicht eindeutig nachweisbar und daher auch nicht behandelbar ist.

In den weitaus meisten Fällen sind die Ursache nicht knöchern bedingt, sondern liegen im Bereich der Faszien, Muskeln, Bänder und Sehnen. Diese können beeinträchtigt werden, wenn der Muskeltonus ständig zu hoch ist, also wenn die Muskeln in eine permanente Anspannung geraten sind. Dies wiederum kann viele Gründe haben.

Zum einen kann es an einseitiger Belastung am Arbeitsplatz liegen oder am falschen Sitzen vor dem PC, zum anderen an mangelnder Bewegung in der Freizeit. Aber die Ursachen können auch ganz woanders zu suchen sein. Umweltgifte, Störungen im Mineralstoffhaushalt, falsche Ernährung, Darmprobleme oder nicht auskurierte Virusinfektionen und vieles mehr können zur Übersäuerung der Muskeln und damit zum überhöhten Muskeltonus führen. Nicht zuletzt spielen auch ständiger Stress und seelische Belastungen eine große Rolle.

Diagnose und Therapiemöglichkeiten

Für eine nachhaltige Wirkung ist es wichtig, die Ursache herauszufinden und zu behandeln, denn Schmerzmittel lösen nur das lokale Problem für eine Weile. Mit gezielter Diagnostik, die nicht nur auf den Schmerz fokussiert ist, sondern den gesamten Organismus im Blick hat, suche ich die Quelle der Störung. Dann kann ich die Schmerzen bei der Wurzel packen.

In der ursächlichen Behandlung beginne ich immer mit der Wirbelsäulentherapie und teste alle Wirbel kinesiologisch auf mögliche Blockaden. Unterstützend habe ich gute Erfahrungen mit der Spagyrik gemacht, denn Pflanzen heilen in der Tiefe der Zelle – dort, wo der Schmerz herkommt. Zur Linderung akuter Beschwerden und zum Lösen der Muskelanspannung setze ich eine Schröpfbehandlung mit dem Pneumatron ein, die meist sofort Erleichterung bringt. Außerdem unterstütze ich die Behandlung mit Magnetfeld- und Wirbelsäulentherapie, Akupunktur oder bei Bedarf auch mit Injektions- und Neuraltherapie.

Ist seelischer Stress verantwortlich für einen überhöhten Muskeltonus, habe ich auch hier gute Erfahrungen mit der Pflanzenheilkunde gemacht, denn sie wirkt entspannend auf das Gemüt. Zusätzlich kann ein Gespräch sinnvoll sein, um den inneren Druck zu nehmen und vielleicht auch Wege zu finden, anders mit der Belastung umgehen zu können. Darüber hinaus fördere ich die Entspannung mit Yoga-Therapie.

Wenn Sie möchten, dass der Schmerz nicht länger Ihr Leben beherrscht, vereinbaren Sie einen Termin mit mir.

Telefon: 0 8621- 60 99 808
Mobil: 0 177 -5 50 61 41